A 643 Schiersteiner Brücke | A 643 Neubau Schiersteiner Brücke

A 643 Schiersteiner Brücke

Eine intakte Verkehrsinfrastruktur setzt regelmäßige Prüfinstanzen voraus. So verhält es sich auch an der A 643 Schiersteiner Brücke. Hier beginnen am 7.11.2022 Brückenprüfungen am Neubau (Achse 1), ebenso wie am im Betrieb befindlichen Bauwerk (Achse 2). 

 

Im Zeitraum der Kalenderwochen 45-47 wird die Untersicht des im Betrieb befindlichen Bauwerks in Fahrtrichtung Wiesbaden nachts mit einem Brückenuntersichtgerät inspiziert. Die Gegenfahrbahn wird je nach Prüffortschritt geprüft. Hierzu muss der Geh- und Radweg jeweils zwischen 20 Uhr und 5 Uhr gesperrt werden. Die Sperrung wird auf das erforderliche Mindestmaß reduziert. Sie greift lediglich für die Prüfung im Flussbereich. Die Landbereiche Schierstein, Rettbergsaue und Mombach können von unten mit Hubsteigern geprüft werden. Die Prüfungen werden mit mehreren Prüftrupps durchgeführt. Parallel hierzu werden tagsüber Bereiche auf der Rettbergsaue mit einer LKW-Arbeitsbühne geprüft, der Transport wird mittels Fähre auf die Insel hin- und zurückgebracht. Die gesamte Bauwerksprüfung findet während des laufenden Baubetriebs statt, die gegenseitige Abhängigkeiten werden mit der Baufirma koordiniert.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

Stefan Hodes

Stabsstelle Kommunikation

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung West

T: +49 611 765 44 46

presse.west@autobahn.de

Kontakt

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben können Sie uns gerne kontaktieren